queer gefilmt

… die Filmreihe mit les-bi-schwulen oder transgender Aspekten. An jedem letzten Freitag im Monat um 20:00 Uhr im Broadway Filmtheater Trier.

Sicher kennt es jeder, dass er sich mal einen Film im Kino ansehen wollte, aber niemand den man kennt interessiert dieser Film. Und so geht man(n) dann mit sich ins Kino. Hat mit sich selbst eine Tüte Popkorn geteilt … sich selbst bei der Vorschau etwas Popkorn übergeworfen … mit sich selbst gelacht, geheult, gekuschelt … und ist dann am Ende des Films einfach ganz nah an einer anderen Gruppe mit aus dem Kino raus damit es nicht auffällt, dass man alleine da war. Das soll jetzt ein Ende haben!

queer gefilmt ist eine Kooperation von SCHMIT-Z. Schwul-lesbisches Zentrum Trier, Schwufo und dem Broadway Filmtheater Trier.

Ziel der Filmreihe ist es, einem breiten Publikum ein Forum zu bieten, wo neuere Filme gezeigt werden, die schwule, lesbische oder transgender Aspekte beinhalten. Gibt es in größeren Städten schwul-lesbische Filmfestivals wie z.B. “Verzaubert – international queer filmfestival” oder den TEDDY-Award auf der Berlinale, bietet queer gefilmt ein regelmäßiges Programm.

In unserer Filmchronik findest du alle Filme, die wir bisher gezeigt haben – teilweise auch mit einer Besucherwertung nach dem Schulnotenprinzip.

Übrigens: In der Mediathek des SCHMIT-Z kannst du dir die meisten der gezeigten Filme als DVD ausleihen.